Die Henri-Nannen-Schule

ist die Journalistenschule von drei großen deutschen Medienhäusern: dem Gruner+Jahr-Verlag, der Zeit und dem Spiegel. In jedem Lehrgang lernen und trainieren 20 junge Leute das Handwerk des guten Journalismus, für Print- und digitale Medien.

Die Ausbildung dauert 18 Monate, sie ist aufgeteilt in Seminarblöcke an der Schule und Praktika bei verschiedenen Redaktionen. Die Ausbildung ist kostenfrei. Jeder Journalistenschüler erhält eine monatliche Beihilfe von 761 Euro.

Das intensive, handwerklich breite Training sichert den Absolventen eine überdurchschnittliche Qualifikation. Von den 80 Absolventen der letzten vier Lehrgänge sind rund 35 bei Gruner+Jahr, Spiegel und Zeit fest angestellt, 20 arbeiten in anderen Redaktionen, 25 als freie Journalisten, häufig in Bürogemeinschaften.

Der Journalist und Sachbuchautor Wolf Schneider hatte 1979 die Henri-Nannen-Schule gegründet und 16 Jahre lang geleitet. Bis heute haben 631 Journalistinnen und Journalisten unsere Ausbildung durchlaufen. Viele von ihnen sind in Spitzenpositionen deutscher Medien gelangt, so in die Chefredaktionen von Spiegel, Stern, GEO, Zeit, Faz.net, RTL und Brand Eins.